Über Art of Living

Die  1981 gegründete  Art of Living Foundation (AOLF) ist in über 150 Ländern präsent.  Im deutschsprachigen Raum ist die AOLF unter „Die Kunst des Lebens Deutschland e.V.“  aktiv.

Sie stellt weltweit eine der gewichtigsten humanitären,  regierungsunabhängigen Organisationen (NGO) dar.

Im Gremium zu Wirtschafts- und Sozialfragen (ECOSOC) der UN (Vereinte Nationen) besetzt die AOLF einen Sonderberatungsstatus. Die AOLF ist ebenfalls in multiplen anderen Gremien weltweit vertreten in den Sektoren Gesundheit, Bildung sowie langfristige Entwicklung.

Der Fokus liegt dabei auf Projekten verschiedener Hilfsleistungen in Entwicklungsländern, psychologische Hilfe bei Traumata und Stressbelastung in Krisengebieten sowie Maßnahmen zur Resozialisierung für Inhaftierte und Gewaltopfer. Ergänzend werden Gruppen zu Yoga sowie Meditation angeboten. Zentraler Bestandteil dabei ist die sog. Sudarshan Kriya, eine spezielle Technik der Atmung die besonders zur Gesundheit beiträgt.

Die Grundlage für eine stressfreie Gesellschaft bieten ausgeglichene Menschen. „Art of living“ leistet seinen Beitrag zu einer solchen Gesellschaft durch humanitäre Projekte und individuelle Arbeit mit Kursmitgliedern.

Mehr als reine Existenz- Leben als Kunst

Aus der Vielfalt des Yoga offerieren wir Ihnen eine bunte Auswahl an Programmen zu Stressmanagement, beispielsweise Sri Sri Yoga, Youth Empowerment Workshops etc. Der Gründer der AOLF, Sri Sri Ravi Shankar, wählte die von uns vermittelten Methoden eigenständig aus und vervollständigte diese, um den Zugang zu diesen kraftvollen Techniken den Menschen unseres Zeitalters leichter verständlich und erreichbar zu machen. Atemtechnicken, z.B. die Sudarshan Kriya, helfen uns, unseren inneren Ausgleich wieder zu erlangen. So wird uns  eine selbstbestimmte, verantwortungsreiche Lebensweise im Hier und Jetzt besser möglich.

Das Kursangebot der Art of Living ist für jede Zielgruppe, ob Kinder, Führungskräfte, Militärangehörige oder aber Jugendliche gedacht, verfügbar und angepasst. Für Personen mit Abhängigkeitsproblematiken oder auch Gefängnissinsassen wurden ebenfalls spezifische Programme entwickelt.

Die Seminare als auch Workshops sind mehrtägig gestaltet und eine Zusammensetzung aus Yoga-Atemtechniken, angeleiteter  Meditation sowie philosophischem Diskurs. Sie ermöglichen den Teilnehmern Entspannung und geben Erholung von einer schnelllebigen, lauten gewinnorientierten Gesellschaft. Weitere Informationen befinden sind unserer Webseite zu entnehmen.

Humanitäre Projekte als Schwerpunkt von Art of Living

Durch die internationale Vernetzung von ehrenamtlichen Helfern wird die Art of Living in die Lage versetzt sofortige Hilfe, ob körperlich, psychisch oder materiell, bei Katastrophen weltweit zu leisten.

Durch diese Vernetzung hat sich die Art of Living die Position einer der wichtigsten Bereitsteller von Katastrophenhilfeprogrammen weltweit etabliert. Die freiwilligen Mitarbeiter der Organisation sind in den sozialen Brennherden international aktiv und zeigten beispielsweise auch in den Tagen nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center oder der Flut in New Orleans sowie nach dem Beben in Haiti Präsenz und Einsatzkraft.

30 Jahre Art of Living

Im Berliner Olympiastadion fand im Juli 2011 das Jubiläum zum 30-jährigen Bestehen der Art of Living mit dem Wolrd Culture Festival statt. Der Gründer der Organisation und Anstoßgeber des Festivals, Sri Sri Ravi Shankar,  rückte in seiner Rede die Wichtigkeit in den Fokus, nach dem mittlerweile weit zurückliegenden Fall der Mauer in Berlin nun auch die Barrieren zwischen den Kulturen fallen zu lassen und aus der Reichhaltigkeit der Unterschiede zu schöpfen.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, treten sie mit uns in Kontakt über presse@artofliving.de.

Wir freuen uns auf ihre Anfragen!