Bildung - Youth Leadership Training: Die Ausbildung für angehende jugendliche Führungskräfte

Das Youth Leadership Training Program (YLTP) ist ein Trainingsprogramm für jugendliche Führungskräfte und das Community Leadership Program (CLP), das in Zusammenarbeit mit der International Association for Human Values angeboten wird, bildet jugendliche Führungskräfte für die Kommunen aus. Beide Programme haben bislang 67.629 Jugendlichen eine Ausbildung in sämtlichen Aspekten der 5H-Programmes ermöglicht.

The Art of Living verbindet mit diesem Ausbildungsprogramm die Entwicklung von Führungsfähigkeiten und Kommunikationsstärken mit der Schulung von menschlichen Werten sowie einer Berufsausbildung. Die Jugendlichen entwickeln dank der vermittelten Kenntnisse über das Leben ein Verantwortungsgefühl für die sozial-ökonomische Situation ihrer jeweiligen Kommune und erlernen Fähigkeiten, die sie bei der Ausübung ihres Berufes einsetzen können.


Bildung auch für Randgruppen

Insbesondere in den ländlichen Teilen von Indien, in denen Kinderarbeit und Armut vorherrschen, wurden bis zum heutigen Tag 138 Schulen errichtet, die jedes Jahr die kostenlose Schulausbildung von 7.500 Kindern gewährleistet.

In den letzten 30 Jahren hat The Art of Living insgesamt 130 Schulen gebaut, in denen bislang 12.639 Kinder eine kostenfreie Bildung genießen konnten. Eine Ausbildung in ökologischer Landwirtschaft konnte 6.000 Menschen angeboten werden.


Das Euro-a-Day-Projekt in Deutschland

Um indische Schulkinder zu unterstützen, wurde im Jahr 2000 in Deutschland das Euro-a-Day-Projekt von Bernd Heckmann, Hans Robert Becker und Ulrich Bachmann ins Leben gerufen. Bernd Heckmann entwickelte die Idee nach einem Besuch in der Ved Vignan Maha Vidya Peeth Schule, die südlich von Bangalore in ländlichem Gebiet liegt.

Mit einem Euro pro Tag ermöglicht das Euro-a-Day-Projekt den Kindern den Schulbesuch. Viele dieser Kinder sind die ersten ihrer Familie, die überhaupt eine Schulausbildung erhalten.

Im Zuge des Euro-a-Day-Projektes können Sie Kindern Bildung ermöglichen, die normalerweise darauf verzichten müssten.

Die Spenden werden verwendet für:

  • kostenfreier Schulunterricht
  • freier Transport aus den nahe liegenden Dörfern
  • kostenlose Schulkleidung
  • freie Unterrichtsmaterialien
  • eine warme vegetarische Mahlzeit pro Tag
  • kostenfreie medizinische sowie zahnmedizinische Versorgung